News



Zurück


10.02.2011

 

 

Eröffnung der Freiwilligenagentur Schweinfurter Land

Landkreis Schweinfurt. Am 1. Februar 2011 hat die Freiwilligenagentur Schweinfurter Land ihre Arbeit aufgenommen. Die offizielle Eröffnung der Freiwilligenagentur fand im Rahmen einer Feierstunde in den Räumen des Bayerischen Roten Kreuzes in der Gorch-Fock-Straße 15 in Schweinfurt statt.

Die Freiwilligenagentur ist ein weiteres Projekt, das über das europäische Leaderprogramm gefördert wird. Träger dieses sozialen Projektes ist der Kreisverband Schweinfurt des Bayerischen Roten Kreuzes.

Bei der Eröffnung wurde auch der Förderbescheid überreicht. Es fließen rund 87.500 Euro aus dem Leader-Förderprogramm in das Projekt zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements. Die Gesamtkosten liegen bei rund 210.000 Euro. Für zunächst drei Jahre wird nun Diplom-Sozialpädagogin Kerstin Schmitt als Projektmanagerin die Geschicke der Freiwilligenagentur im Schweinfurter Land lenken.

Die auf Initiative und mit maßgeblicher Unterstützung des Landkreises Schweinfurt eingerichtete Freiwilligenagentur ist ein Projekt der Leader-Aktionsgruppe (LAG) Schweinfurter Land e.V. Die Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements ist ein wesentlicher Bestandteil für die Entwicklung des Schweinfurter Landes festgelegt worden. Und so hat die LAG dieses Projekt auf den Weg gebracht mit dem Ziel, zusätzliche Ehrenamtliche zu gewinnen.

Nach wie vor gibt es im Landkreis Schweinfurt eine Vielzahl an Bürgerinnen und Bürger, die sich ehrenamtlich engagieren und engagieren wollen. Allerdings steigt die Zahl derer, die ein Ehrenamt nicht mehr für Jahre, sondern projektbezogen und über einen klar definierten Tätigkeitszeitraum ausüben wollen. Außerdem wollen sich viele Ehrenamtliche bzw. Freiwillige weniger institutionell engagieren und auch ihre eigenen Projektideen und Fähigkeiten einbringen: Freiwillige wollen von ihrem ausgeübten Ehrenamt auch persönlich profitieren.

Hier setzt die Freiwilligenagentur an: Sie schafft die entsprechenden Rahmenbedingungen, indem sie sowohl zielgruppenorientierte Projekte entwickelt als auch Bürgerinnen und Bürger bei der Realisierung ihrer eigenen Ideen im Sinne des Gemeinwesens unterstützt.

Es geht vor allem darum, ein Netzwerk von Ehrenamtlichen, Vereinen, Initiativen, Verbänden und Wohlfahrtsverbänden aufzubauen, Interessierte und Verantwortliche zu beraten sowie entsprechende Angeboten zu initiieren und zusammenzubringen. Auch Fortbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen sowie der Aufbau einer „Freiwilligen-Datenbank" stehen im Mittelpunkt der Arbeit. Ein ambitioniertes und für die künftige Entwicklung des Schweinfurter Landes wichtiges Vorhaben also.

Die Freiwilligenagentur wird dabei auch mit bestehenden Institutionen und Strukturen auf dem Gebiet der LAG Schweinfurter Land e. V., wie der Koordinierenden Kinderschutzstelle, der Kreisjugendpflege, dem Kreisjugendring, der Gleichstellungs- und Familienbeauftragten, den Seniorenbeauftragten, dem Regionalmanagement Schweinfurter Land und der Vielzahl an Vereinen zusammenarbeiten.

Weitere Informationen zur Freiwilligenagentur Schweinfurter Land unter:

Bayerisches Rotes Kreuz K.d.ö.R., Kreisverband Schweinfurt, Gorch-Fock-Str. 15, 97421 Schweinfurt, Tel. (09721) 94 904 -27, Fax (09721) 94 904 -19; E-Mail: schmitt@kvschweinfurt.brk.de; www.kvschweinfurt.brk.de.

Regionalmanagement Schweinfurter Land, Holger Becker und Ulfert Frey, Tel. (09721) 55-380 und 55-381, holger.becker@lrasw.de und ulfert.frey@lrasw.de; www.lrasw.de/regionalentwicklung-swland.html



Zurück