News



Zurück


13.01.2017

Von Fastnachtsakademie über Mobilitätskonzept bis hin zu Erstbauberatung

Unterschiedlichste LEADER-Projektideen nehmen Fahrt auf

Landkreis Schweinfurt. In der jüngsten Sitzung des Lenkungsausschusses der Lokalen Aktionsgruppe Schweinfurter Land e.V. (LAG) wurden eine Vielzahl von Projektideen vorgestellt und beraten. Alle Projekte dienen sowohl zur Umsetzung der Lokalen Entwicklungsstrategie Schweinfurter Land als auch der Aufwertung der Region.

Daneben konnte auch ein erstes Kooperationsprojekt beschlossen werden. So befürwortete das Gremium unter dem Vorsitz von Landrat Florian Töpper einstimmig die Bereitstellung von Mitteln zur Errichtung der Fastnachtsakademie durch den Fastnacht-Verband Franken e.V. Der Präsident des Fastnacht-Verbandes Franken e.V., Bernhard Schlereth, informierte über die in Kitzingen entstehende Schulungs- und Bildungseinrichtung. „Die Umsetzung dieses bedeutenden kulturellen Großprojekts, stellt auch für die örtlichen Vereine im Schweinfurter Land einen großen Mehrwert dar“ so Landrat Töpper.

Unter der Projektträgerschaft des Landkreises Schweinfurt stehen u.a. die Projektideen „Mobilitätskonzept“ und „Energielehrpfad“. Diese beinhalten die Erstellung eines umfassenden Konzeptes für den Landkreis zur dauerhaften Mobilitätssicherung sowie den Ausbau des bestehenden Windstützpunktes zum Zentrum für Erneuerbare Energien. Dem Thema Belebung gemeindlicher Ortskerne nimmt sich das „Beratungskonzept zur Innenentwicklung“ an. Hier sollen eine Erstbauberatung im Ortskern sowie die Vergabe eines symbolischen Gestaltungspreises ermöglicht werden.

Eine Stärkung der heimischen Wirtschaft soll durch Gewinnung von Fachkräften als Rückkehrer in die Region erreicht werden. Das Projekt „Benchmark Radtourismus“ zielt auf eine Optimierung der fahrradtouristischen Infrastruktur ab. Die Mitglieder des Lenkungsausschusses befürworteten einstimmig alle Projektideen zur Weiterentwicklung zu förderfähigen Projekten.

Landrat Florian Töpper dankte dem Gremium für die verlässliche und fruchtbare Begleitung und Unterstützung des regionalen Entwicklungsprozesses. Die unterschiedlichen Projektideen verdeutlichen die Vielfalt des Schweinfurter Lands.

 

Info:

Mit dem LEADER-Programm des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) fördern die EU und das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten die ländlichen Regionen auf ihrem Weg einer selbstbestimmten Entwicklung – ganz nach dem Motto „Bürger gestalten ihre Heimat“. LEADER ist eine Abkürzung der französischen Begriffe: Liaison entre les actions de développement de l'économie rurale; zu Deutsch: Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft.

LEADER ist ein seit Jahrzehnten bewährtes Förderinstrument, das auf die Zusammenarbeit und den Zusammenhalt ganzer Regionen ausgerichtet ist. Beim LEADER-Ansatz geht es um neue Wege und Ideen, wie vorhandene Stärken und Potenziale der ländlichen Regionen noch besser genutzt, Synergieeffekte geschaffen und eventuelle Entwicklungshemmnisse beseitigt werden können.

Im Landkreis Schweinfurt ist die Lokale Aktionsgruppe Schweinfurter Land e. V. (LAG) seit 2008 verantwortlich für die Umsetzung ihrer lokalen Entwicklungsstrategie (LES) sowie von LEADER-Projekten und -Maßnahmen. Weitere Infos dazu gibt es im Internet unter https://www.landkreis-schweinfurt.de/leader-2014-2020-23_leader2014-2020_434_kkmenue.html



Zurück